Geoff AchinsonGeoff Achison lernte, wie viele andere, das Spielen auf der Gitarre als Autodidakt. Das Instrument dazu, fand er unter der Treppe seines Elternhauses.Bereits im Alter von 13 Jahren begann er in der Band seines Vaters professionell Musik  zu machen. Er widerstand der Versuchung mit unzähligen Effektgeräten sein Spielen zu verfremden und so fand er mit viel Fleiß seine ganz eigene, Funk-bezogene Stiltechnik, einen Sound, den man als „ACHO-SOUND“ charakterisieren könnte und der insbesondere auf der Akustischen Gitarre durch seine perfekte Fingerfertigkeit an die ganz großen Gitarren-Virtuosen erinnert. Auch seine unverwechselbare Stimme, die ganz entfernt manchmal an „Chappo“ erinnert, verleiht ihm zusätzlich seine Einzigartigkeit. Seine Songs sind meisterhaft arrangiert und graben sich auf Anhieb ins musikalische Bewusstsein. Songs wie Begging Bowl, The News, Adam & Eve oder Crazy Horse sind wahrhaftige Wunder und klingen in den unterschiedlichsten Interpretationen immer wieder frisch und einzigartig. Zusammengenommen entstand mit Geoff Achison ein absolutes Markenzeichen des Australischen Blues – und so zählt er heute zu den angesehensten Blues-Künstlern und Gitarren-Virtuosen Australiens.Zu seinen Vorbildern zählen u.a. die Soulsänger der 60er Jahre, wie Otis Redding oder Sam & Dave und daher ist es wenig verwunderlich, dass im Repertoire des Künstlers hervorragende Coverversionen, u.a. von Stevie Wonder, den Neville Brothers oder Taj Mahal zu finden sind.
Im Jahr 1995 gründete er seine eigene Band „The Souldiggers“ und begann auf den internationalen Bühnen auf sein Talent aufmerksam zu machen.Der Gewinn des „Albert King Award“ beim International Blues Challenge in Memphis, einem Preis für besondere Nachwuchsgitarristen, zu dem Geoff als Vertreter Australiens von der Melbourne Blues Society gesandt wurde, ist eine besondere Auszeichnung und Anerkennung. Ein Urlaub in Atlanta, den er ausgiebig nutze, um in der Atlanta-Musikszene (Allman Brothers & CO ) bekannt zu werden, brachte im zusätzlich in den Staaten hohe Anerkennung und immer wieder Konzerte in populären Klubs und auf etablierten Festivals.

 

Atlanta ist nun sein zweiter Wohnsitz geworden, genauso wie die Szene in England, die er regelmäßig mit Live-Touren beglückt - trotzdem zieht es ihn immer wieder nach Australien, in seine Heimat zurück. .2007 erhielt Geoff & The Souldiggers den “Chain Blues Music Award” in Australia für ‘Group Of The Year’ und die Leser des “Guitar Player Magazine” wählten ihn im Juni 2008 in die 'Top Ten Hot New Guitarists'. Mittlerweilen sind unter seinem Namen 7 CDs auf dem weltweiten Markt erschienen, teils Solo-CDs, teils mit kompletter Band, aber allesamt wahre Juwelen. Sein aktuelles Album „One Ticket, One Ride“ entstand während seines letzten USA Aufenthaltes mit lokalen Musikern der Szene, und ist eine Mixtur aus Soul – New Orleans Funk – Jazz & Blues. Diese CD darf schon jetzt als ein Meilenstein bezeichnet werden.

 

Zitate über Geoff Achison:

“Geoff is one of the finest blues guitarists I know with a completely individual style.“ (Jorma Kaukonen – Jefferson Airplane/Hot Tuna)

“Possibly one of the most gifted musicians to arrive on the scene...“  (The Times, London UK)

Achison`s latest album One Ticket, One Ride slows that while he`s sown his seed in fertile blues/roots territory. He`s a master of driving funk and jazz inspired ambience“.
 (Elmore Magazine)

“His mastery of both the acoustic and electric allow his guitars to achieve heights never reached by most accomplished rock guitarists“.(Creative, Loafing, Atlanta USA) “

Achison has been hailed as one of the finest blues players in Australia“.(Encyclopedia of Australian Rock and Pop)

 

Photo Gallery:

 

 

Download Presseinfos:

Zum Download des Media-Presskits...

 

Weitere Informationen auf:

 http://www.geoffachison.com/

 

 

Tourdates

 

NOEVENTS

ARTIST ROSTER

 

 

BREAKING BLUES Klaus Steigmeier

Untere Wendelinusstraße 3 97688 Bad Kissingen

Tel.: (0971) 7 85 14 89 ksteigmeier@t-online.de

 

Go back to top!

Impressum